Die Mitte finden
mit Yoga

Das Yogaboutique LehrerInnen Team

Ines


Bereits vor über 10 Jahren habe ich Yoga für mich entdeckt - und es ließ mich einfach nicht mehr los. Yoga hat mich durch sämtliche Lebenssituationen hindurch begleitet und mir immer wieder dabei geholfen, einen klaren Kopf zu behalten. 2017 habe ich mich dann endlich dazu entschlossen, eine Yogalehrerausbildung zu machen. Einfach um das weitergeben zu können, was mir selbst immer wieder gut getan hat. Vinyasa Flow Yoga ist der Stil, in dem ich mich zuhause fühle. Kombiniert mit Musik kann man in einer Vinyasa Flow Einheit so richtig gut abschalten, durchatmen und wieder ganz bei sich ankommen. In meinen Stunden ist es mir ganz besonders wichtig, dass sich alle wohlfühlen und mit einem richtig guten Gefühl nach Hause gehen. Die größte Belohnung nach einer Stunde sind eure lächelnden Gesichter!

Weitere Infos zu Ines findest du auch unter:

Ines Website

Ines H.

 

Mit Yoga kam ich das erste Mal mit 14 oder 15 Jahren in Kontakt. Das regelmäßige Praktizieren hat mir zu einer gewissen Leichtigkeit verholfen. Nicht nur körperlich sondern auch mental und im Umgang mit anderen Menschen und Situationen die das alltägliche Lebens so zu bieten hat. Ich fühle mich durchs Yoga geerdet, ausgeglichen und zufrieden.

Im Jänner 2016 war dann der Start meiner Yogalehrerausbildung im Yogazentrum Mödling. Die zweijährige Ausbildung (YT500), war eine sehr intensive Reise zu mir selbst und einer meiner schönsten Erlebnisse. Durch meine Ausbildung im Yogazentrum Mödling ist mein Unterricht geprägt durch Jivamukti- (Florian Reitlinger), Anusara- (Birgit Pöltl) & Yin Yoga (Sati Tias) sowie Yogatherapie (Dr. Peter Poeckh). Anschließend habe ich noch eine Ausbildung zur Vinyasa Flow Yogalehrerin (Lea Helle) gemacht. Im Herbst 2020 kam dann noch eine Ausbildung der ganzheitlichen Trainingsmethode "Living Yolates" aus Dänemark dazu, welche ich auf Bornholm absolviert habe. Diese verbindet Yoga, Pilates und Tanz.

Ich möchte dir die Möglichkeit geben mit dir selbst in Berührung zu kommen und auf deinen Körper mit deinen individuellen Bedürfnisse zu hören. Yoga bedeutet für mich Ankommen - ganz bei mir.

Tina

An Yoga reizt Tina besonders, dass es scheinbare Gegensätze vereint: sportlich und spirituell, herausfordernd und entspannend, inspirierend und leichtfüßig. Ihr Spezialgebiet sind dynamische Vinayasa Flow und ruhigere, regenerative Hatha Yogastile – je nachdem, was der/die Yogaschüler*in benötigt. Yoga ist für Tina ein ganz spezielles Gefühl, das sie sich auch immer wieder im Alltag präsent macht und ihren Schüler*innen zu vermitteln versucht. Für einen entspannten Geist, und einen gesunden Körper. Glücklich ist sie, wenn du mit einem Lächeln aus ihren Klassen spazierst.

Tina's Yogastunden im Vinyasa Flow Stil bieten dir eine gute Mischung aus Kräftigung, Balance und Entspannung. Dabei setzt sie auf fließende Elemente und sanfte Übergänge zwischen den Übungen.

 

Antonina

Bikram Yoga begleitete mich beim Endspurt meines Studiums der Kultur- und Sozialanthropologie, dessen Diplom ich im Jahr 2012 auf- und durchatmend in den Händen hielt. Kurz danach erlebte ich meine zweite soziale Geburt und wurde Mutter einer bezaubernden Tochter. Um den neuen Herausforderungen mit Haltung zu begegnen und in meiner Mitte zu bleiben erweiterte ich meine Yoga Praxis mit dynamischen Vinyasa Yoga Flows. Yoga war nicht mehr aus meinem Alltag zu denken und wurde integrativer Bestandteil meines Lebens.

Zu Beginn waren es die bemerkenswerten körperlichen Benefits der Yoga Praxis, die mich regelmässig auf die Matte lockten. Durch das disziplinierte Üben stellte sich bald eine geistige Ruhe, bewusste Atmung und tiefsitzende Zufriedenheit ein. Qualitäten, die ich immer mehr zu schätzen began und am liebsten jedem Lebewesen ans Herz legen wollte. Überzeugt von den positiven körperlichen und geistigen Wirkungen des Yoga, absolvierte ich 2017 die Yoga Lehrerin Ausbildung (RYT 200h). Seitdem gebe ich als Yoga Instructor meine Erfahrungswerte an meine SchülerInnen weiter.

 

 

Tina

2015 habe ich an meiner ersten Pilateseinheit teilgenommen. Ich habe Pilates jedoch nicht auf direktem Weg entdeckt - während meiner Musicalausbildung bin ich nämlich durch meine Ballettdozentin da „hineingerutscht“. Eine glückliche Fügung, denn ich habe mich sofort verliebt.

Die Komplexität dieses Trainings, die schonenden aber sehr effektiven Übungen und vor allem die Möglichkeit mit Props kreativ zu werden, hat mich von Anfang an fasziniert. Aus diesem Grund war es nur logisch für mich eine Pilates Ausbildung zu machen, um meine Faszination für Pilates weitergeben zu können.

Alle Yogis, Pilatesneulinge und -erfahrene sind herzlich willkommen. Entdecken wir gemeinsam, was in uns steckt!